Was jetzt Deutschland? (2)

Beim letzten Mal haben wir gefragt was wir tun könnten, um aus den „Problemkreisen“ auszubrechen in denen sich Deutschland derzeit befindet.

Wir schlugen vor erst einmal eine ehrliche Bestandsaufnahme vorzunehmen.

Anhand eines einfachen Beispiels schlugen wir auch vor Eigenverantwortlich zu handeln. Das kostet erst mal nichts sondern kann sogar Geld sparen.

Eigenverantwortlich zu handeln ist in allen Lebensbereichen möglich und sinnvoll.

Dazu braucht es keine Politik, keine Genehmigung und auch kein Geld.

Möchte man zudem noch nachhaltig handeln sind Informationen nötig.

Und jetzt kommt`s: Diese Informationen sind die Basis dafür zu verstehen was wir brauchen oder nicht brauchen.


Wichtig! Je mehr ich über das Thema weis und was ich brauche, umso weniger Kosten habe ich.

Am Rande bemerkt:

Derzeit wandern viele alteingesessene Unternehmen aus Deutschland ab. Das hat vielschichtige Gründe. Hohe Kosten und überzogene Bürokratie werden häufig als Gründe genannt. Wettbewerbsverzerrungen durch Subventionsanreize wie sie von China oder den USA angeboten werden wird von der Politik genannt.

wirklich tragisch sind die innovationsbrüche die dadurch entstehen. wenn man allerdings nicht versteht wie innovation entsteht wird es schwierig zu erkennen wenn diese nichtmehr stattfindet. und erst mal weg verschwindet es auch aus dem bewusstsein.

Wir finden ja auch, dass wir am Beginn einer Zeitenwende stehen.

Es stellt sich nur die Frage findet diese Zeitenwende mit uns oder ohne uns statt?

Die Frage sollte auch lauten: „Spielen wir bei dieser Zeitenwende eine Führungsrolle, oder nicht?“

Die Antwort können wir bereits jetzt liefern.

Sie lautet: „Wir haben den Zeitpunkt bereits verpasst an dem wir eine Führungsrolle hätten einnehmen können.“

In allen Bereichen in denen wir uns für eine Transformation hätten entscheiden müssen, um eine solche Führungsrolle einnehmen zu können haben wir gezögert und entweder nicht, zu wenig oder falsch gehandelt.

Nehmen wir die Mobilitätswende als ein Beispiel von Vielen.

Um diese Wende realisieren zu können sind verschiedene grundlegende Dinge nötig:

  1. Grundlagenwissen. √
  2. Rohstoffe.
  3. Logistikkenntnisse. √
  4. Menpower.
  5. Patente.
  6. Kapital. √
  7. Wille zur raschen Umsetzung.
  8. Pionierdenken und Pionierhandeln.
  9. Möglichst keine Bürokratiehemmnisse.

 √ = Vorhanden oder möglich.

Von neun zwingend notwendigen Voraussetzungen die zu einer solchen Mobilitätswende nötig sind können derzeit nur drei wirklich erreicht werden.

Eine Umsetzung der Energie -und Mobilitätswende und einer Führungsrolle dabei weltweit ist unrealistisch.

Was wir aber noch erreichen können ist die Energie –und Mobilitätswende an sich.

Nur wird sie extrem teuer ausfallen, da wir die damit verbundenen Innovationen und Wertschöpfungen Anderen überlassen haben.

Die jahrzehntelange Blockadehaltung verschiedener Regierungen in Deutschland im Bereich alternativer Energieerzeugung, Speicherung und Mobilität hat zu „brain-drain, Kapitalabfluß und Konkursen“ geführt. Wir waren vor 25 Jahren auf einem sehr guten Weg. Leider setzten verschiedene Regierungen auf „billige“ fossile Energieträger die uns jetzt teuer zu stehen kommen werden.

In der Zwischenzeit sind z.B. die Skandinavier autark von fossiler Energie.

Die Amerikaner und China setzen voll auf die Transformation hin zu alternativen Energien. Und im Gegensatz zu Deutschland haben sich diese Länder bereits die Rohstoffe die dafür benötigt werden gesichert.

Was uns bleibt ist schnellstmöglich nachzuziehen bevor die Preise durch die Decke gehen.

Auch jetzt noch bzw. gerade jetzt ist bürgerliches Engagement von Nöten, denn auf die Regierung zu warten heißt stillstand.

Jeder Einzelne sollte so schnell wie möglich seinen Energiebedarf, sofern er kann dezentral und unabhängig versuchen zu decken. Im kommunalen Umfeld sollte er sich zu Interessensgemeinschaften zusammenschließen und sofern möglich sogenannte PPP-Projekte gründen.

So wird schnell, umsichtig und nachhaltig mit Aussicht auf Beteiligung an der Wertschöpfungskette gehandelt. Das muss auf breiter Front geschehen, dann könnte der Bürger das Ruder doch noch herumreißen und die Wende gelingen.

Fortsetzung folgt.