Es ist geschafft! Einen großen Dank an Alle die das ermöglicht haben!

Das Haus ist fertig, eingeweiht und von der Familie bezogen.

Am letzten Montag war es soweit.

Das Haus wurde vom Imam eingeweit und von der Familie unter großer Freude bezogen.

Vorbei ist die Angst, dass das Dach in der Nacht und vbei Sturm davon fliegen könnte.

Alle sind glücklich und sehr dankbar.

Jetzt hat diese Familie endlich ein sicheres Dach über dem Kopf.

Tropischer Sturm und starke Regenschauer – deckten das provisorische Dach der von uns betreuten Familie ab.

Soeben erreichte uns die Nachricht von unserem Schützling aus Daloa (Elfenbeinküste), dass durch einen tropischen Sturm, der heute Nacht über Daloa wütete das Dach der provisorischen Hütte in der die Familie seit Jahren unter erbärmlichsten Bedingungen wohnt, abgedeckt wurde.

„Tropischer Sturm und starke Regenschauer – deckten das provisorische Dach der von uns betreuten Familie ab.“ weiterlesen

Unser Wasserfiltersystem steckt immer noch im Zoll fest – Über den Plan „B“ ist ein System trotzdem bei den Kindern von Daloa angekommen.

Zentrale Zollbehörde

Unsere Vereinsleitung betrachtet den Umstand, dass wir dafür, dass wir armen, hilfsbedürftigen und Kindern sauberes und kostenfreies Trinkwasser zukommen lassen möchten, horrenden Zoll und Verwaltungsgebühren veranlagt werden als untragbar.

„Unser Wasserfiltersystem steckt immer noch im Zoll fest – Über den Plan „B“ ist ein System trotzdem bei den Kindern von Daloa angekommen.“ weiterlesen

Eine Wasseraufbereitungsanlage für ca. 30 Familien in Daloa

Sauberes Trinkwasser
Trinkwasser für ca. 30 Familien in Daloa

Endlich ist sie da. Die lange erwartete Trinkwasseraufbereitungsanlage für Daloa.

Wir hatten im Rahmen unseres geplanten Gesundheitsvorsorgeprogrammes eine Probe des Wassers des Brunnens entnommen aus dem die Familie unseres Schützlings in Daloa ihr Trinkwasser entnimmt. Und unser Verdacht „Eine Wasseraufbereitungsanlage für ca. 30 Familien in Daloa“ weiterlesen

Holzsparöfen für Afrika

Holzsparofen verbraucht 95% weniger Holz

Tja, leider hat unser Vortrag nicht stattfinden können, dafür können wir aber einen anderen Erfolg vermelden.

Unser Partnerverein, die EG-Solar die uns schon beim Solarkocher für Daloa unterstützte, hat uns einen Holzsparkocher zur Verfügung gestellt. Diese Holzsparkocher sind im Vergleich zu herkömmlichen Kochstellen für die Frauen und Kinder wesentlich gesünder (kein Rauch) und zudem sparen sie sehr viel Holz. Nicht immer kann man mit dem Solarkocher in den Äquatorregionen  kochen, denn auch dort scheint nicht immer die Sonne. „Holzsparöfen für Afrika“ weiterlesen

Meine Reise zum Ausgangspunkt der Flüchtlingswellen aus Afrika

Familie

Liebe Leserinnen und Leser,

von meiner Reise nach Daloa in der Elfenbeinküste zurück, möchte ich gerne über meine Erlebnisse und Erfahrungen berichten. Wie Sie vielleicht schon wissen haben wir dort ein Projekt zusammen mit ein paar Studenten begonnen. Und da es immer mal wieder zu stocken schien sah ich mich gezwungen mal nach dem Rechten zu sehen. „Meine Reise zum Ausgangspunkt der Flüchtlingswellen aus Afrika“ weiterlesen

Dialog mit Isaac aus der Elfenbeinküste

Einrichtung de Cafe`s
Unser Cyber-Cafe in Daloa wird eingerichtet

Heute möchte ich mal einen kurzen Dialog den Isaac aus der Elfenbeinküste und ich geführt haben, präsentieren.

Isaac in Korhogo
Isaac in Korhogo

Zum Hintergrund folgendes:
Isaak ist ein junger ivorischer Student den wir seit etwa zwei Jahren personell und finanziell unterstützen.
Er ist körperbehindert und hat trotz seiner Behinderung seinen Bachelor mit Auszeichnung gemacht und steht jetzt kurz davor seinen Master of Science abzuschließen.
Danach würde er wohl arbeitslos sein wie viele seiner Studienkollegen. Aber wir haben Ihm und drei weiteren Mitstudenten einen Arbeitsplatz finanziert.
Das Arbeitsfeld haben sie selbst gewählt – sie haben ein Internet-Cafe eingerichtet. „Dialog mit Isaac aus der Elfenbeinküste“ weiterlesen

Kommentar aus der Elfenbeinküste

JE ME NOMME FOFANA
ISAAC IBRAHIM. JE SUIS UN ETUDIANT EN MASTER 2 DES LETTRES MODERNES A
L’UNIVERSITÉ PELEFORO GON COULIBALY DE KORHOGO PRÉCISÉMENT EN CÔTE
D’IVOIRE. JE VIENS PAR CE MESSAGE POUR REMERCIER VOTRE ASSOCIATION POUR LES
AIDES QU’ELLE APPORTE AUX GENS DÉMUNIS PARTOUT DANS LE MONDE. MERCI
INFINIMENT A VOUS. QUE LA PROSPÉRITÉ SOIT LE MAÎTRE MOT DES RÉSULTATS DE
VOS EFFORTS.